Hilfe & FAQ Publisher Einbindung des adscale Codes über einen AdServer

Publisher Hilfe

Einbindung des adscale Codes über einen AdServer


Diese Art der Einbindung ist für Webseitenbetreiber interessant, die einen eigenen AdServer nutzen und ihre bestehende Infrastruktur für die Auslieferung von adscale Werbung nutzen möchten.

  • Vorteile:
    • Größere Aufwände, wie beispielsweise der Tausch der kompletten AdCodes im Quelltext der Webseiten, werden vermieden.
    • Maximale Flexibilität im Aussteuern von verfügbaren Ad Impressions.

  • Nachteil:
    • Da die Auslieferung des adscale Codes eventuell durch die vorgenommene Konfiguration Ihres AdServer begrenzt ist, wird im adscale Katalog nicht das komplett verfügbare Ad Impressions Volumen Ihrer Webseite angezeigt, sondern nur das Volumen, das Sie über Ihren AdServer ausliefern.

Nachdem Sie die Werbefläche erfolgreich angelegt haben, wird ein JavaScript Code für Ihre Werbefläche generiert. Dieser Code, der Ihnen in einer separaten E-Mail an Ihre angegebene E-Mailadresse gesendet wird, muss zwingend in Ihre Webseite oder Ihren AdServer integriert werden, damit Ihre Werbefläche im adscale Katalog erscheint.

Gehen Sie wie folgt vor:
  • Klicken Sie in das Textfeld
  • Drücken Sie die Taste(n) "STRG + A" um den gesamten Text zu markieren.
  • Drücken Sie die Taste(n) "STRG + C" um den gesamten Text in die Zwischenablage zu kopieren.
  • Integrieren Sie den Code als HTML Banner in einer von Ihnen angelegten Kampagne in Ihrem AdServer.

Sollten Sie die E-Mail mit Ihrem adscale Code versehentlich gelöscht haben, können Sie diesen Code in Ihrem Account immer wieder unter: Websites verwalten → Ihre "Website" auswählen → Ihre "Werbefläche" auswählen → HTML anzeigen erneut abrufen.

Beispiel der Vorgehensweise zur Einbindung des AdCodes in einen OpenAds Server (www.openx.org)
  • Erstellen Sie eine Kampagne mit dem Namen: "adscale Inventar"
  • Die Kampagne wird fast ohne Einschränkungen konfiguriert, d.h. keine Auslieferungsbeschränkungen jeglicher Art (kein Geo-IP Targeting, keine zeitliche Auslieferungsbeschränkung, keine Ad Impressions Beschränkung, etc.). Start sofort – ohne Enddatum.
    → Zum Start sollte die Kampagne mit einem Frequency Cap von 1 x je Std. versehen werden. Mit steigender Auslastung kann dieser Wert erhöht werden.
  • Fügen Sie ein Werbemittel hinzu. Wählen Sie als Werbemittelart "HTML – Banner" und fügen Sie den erhaltenen adscale Code ein.
  • Die Kampagne verknüpfen Sie nun mit den gewünschten AdZonen, die dem gewählten Ad Format entsprechen.
  • Der Code wird nun über Ihren AdServer ausgeliefert und die Zählung der "Ad Impressions", die neben Ihren eigen vermarkteten Kampagnen verfügbar sind beginnt.

Wichtig! Es dauert bei der Ersteinrichtung und dem ersten Aufruf des Codes ca. 5-10 Minuten bis sich der Ad-Server synchronisiert hat und Werbemittel ausliefert.